Von der Clublandschaft auf die Laufstege: Ein Designer auf der Überholspur  

Schon früh kam Zanotti in seiner Heimat San Mauro Pascoli mit der Handwerkskunst der Schuhmacher in Kontakt und war auf Anhieb begeistert. Angetrieben durch diese Leidenschaft arbeitete der frühere DJ zunächst als Designer für kleinere Betriebe, ehe er bei Größen der Modewelt wie Valentino und Dior Fuß fasste.

Um freier an seinen eigenen Visionen zu arbeiten, gründete Giuseppe Zanotti daraufhin sein eigenes Label. 1994 stellte er seine erste Kollektion, darunter markante mit Schmuck versehene Giuseppe Zanotti High Heels  vor, und begeisterte Mode-Fans auf Anhieb. Während viele von ihnen den Designer heute noch immer mit hohen und extravaganten Damenschuhen verbinden, zeigt er mit seinen Giuseppe Zanotti Damen Sneaker längst, dass er auch sportlichere Fußbekleidung optimal umsetzen kann.   

Schlichtheit und Extravaganz – für diesen Mix steht Giuseppe Zanotti  

Die Designs des Italieners zu beschreiben, ist wahrlich nicht so leicht. Immer wieder entdeckt er sich neu, und kombiniert Elemente, die zunächst widersprüchlich erscheinen und dann doch ideal harmonieren. Von rosé-metallic Pumps bis zu schlichten schwarzen Herren Sneakern von Giuseppe Zanotti ist einfach alles möglich.

Der doppelte Reißverschluss ist dabei ebenso ein Markenzeichen, wie die geschwungene Signatur des Schuh-Schöpfers, die sich auf vielen Modellen findet. Doch auch weniger offensichtliche Dinge sind typische Eigenschaften der Giuseppe Zanotti Schuhe: nämlich die traditionelle Schuhherstellung und der hohe Qualitätsanspruch, die jeden der Schuhe zu etwas Besonderem machen. Dass Giuseppe Zanotti in der Liebe zu Kunst, Musik und Design seine Kreativität findet und dabei Frauen – und mittlerweile auch Männern – den besten Schuh der Welt bieten möchte, ist seinen Werken deutlich anzumerken.